faq

Hier geben wir Antwort auf häufig gestellte Fragen zu unseren Produkten und damit in Zusammenhang stehenden Themen.

BASICS

Biologische Wertigkeit

Die biologische Wertigkeit ist eine veraltete Berechnung. Nach neuestem Stand der Wissenschaft wird entweder der Digestible Indispensable Amino Acid Score (DIAAS) oder die direkte Messung der Muskel-Protein-Synthese als Mass der Effizienz, resp. Qualität des Proteins herangezogen.

1
Was ist der Unterschied zwischen Protein und Eiweiss

Es gibt keinen. Protein = Eiweiss.

1
Wo kann ich die Dosen entsorgen?

Die Dosen können inkl. Deckel bei vielen Detailhändlern gemeinsam mit den weissen PE-Milchflaschen entsorgt werden. Zudem nehmen die meisten Entsorgungsbetriebe Kunstoffverpackungen an.

1
Kann ich Protein auch nach dem Ausdauertraining nehmen?

Ja. Bei beiden Trainingsarten wird Protein für Anpassungsprozesse gebraucht. Beim Muskeltraining findet primär eine Längen- und Dickenanpassung durch den Trainingsreiz statt. Beim Ausdauertraining werden die energiebereitstellenden Systeme (Mitochondrien werden grösser und vermehrt gebildet; mehr fettverbrennende Enzyme) durch ausreichend Protein optimiert.

1
Führen Proteinshakes zum Muskelaufbau?

Der Muskel benötigt einen Muskeltrainingsreiz, um Masse aufzubauen. Der aufbauende Effekt von Muskeltraining wird durch eine mengenmässig und zeitlich optimale Proteinzufuhr gesteigert.

1
Sind die NA Produkte frei von Doping?

Alle unsere Produkte sind frei von verbotenen, verdächtigen oder nicht wissenschaftlich dokumentierten Substanzen. Zudem sind sie frei von jeglichen Verunreinigungen. Da wir die Rohstoffe selbst auswählen und unsere Produkte entweder selbst herstellen sowie nur in Zusammenarbeit mit zertifizierten Industriepartnern in der Schweiz zusammenarbeiten, können wir die Reinheit entsprechend garantieren.

1
Wie viel Protein benötige ich für die maximale Proteinsyntheserate?

Die Steigerung der Proteinsyntheserate nimmt mit zunehmender Proteinmenge zu. Allerdings ist ihr eine biologische Obergrenze gesetzt, welche bei jungen Menschen bei rund 20 g Protein pro Portion liegt. Grössere Mengen führen somit zu keiner weiteren Steigerung des Proteinaufbaus. Im Gegenteil: Übersteigt die zugeführte Proteinmenge bei jungen Menschen den Grenzwert von rund 25 g Protein pro Portion, wird der Proteinabbau angekurbelt und die Proteinbilanz verschlechtert sich zunehmend. Es macht somit keinen Sinn, pro Portion zu grosse Mengen an Protein einzunehmen.

 

 

1
Was unterscheidet Nutriathletic®-Produkte von Mitbewerbern?

Qualität, Wirksamkeit und Produktsicherheit stehen für Nutriathletic® an allererster Stelle. Aus diesem Grund legen wir bereits bei der Rohstoffauswahl höchsten Wert auf Qualität und Nachverfolgbarkeit, setzen auf modernste Produktionsprozesse und lassen unsere Produkte regelmässig durch unabhängige Laboratorien testen. Zusätzlich stellen wir unsere Produkte freiwillig den Schweizer Aufsichtsbehörden zur Verfügung. Alle Nutriathletic Produkte sind frei von verbotenen Substanzen und können von Athleten bedenkenlos konsumiert werden. Wir garantieren absolute Reinheit unserer Produkte. Schlussendlich berücksichtigen alle Rezepturen die aktuelle wissenschaftliche Datenlage und sind direkt studienbasiert.

1
Ich habe im Fitnessstudio jeweils Pure Whey Protein gekauft. Nun führt das Studio dieses nicht mehr und auch im Internet finde ich das Produkt nicht. Können Sie mir sagen, wodurch Pure Whey Protein ersetzt wurde und ob die Zusammensetzung vergleichbar ist
Als «Nachfolgeprodukt» können Sie zwischen diesen beiden Produkten wählen:
 
WHEY PROTEIN ISOLATE ist vergleichbar mit dem damaligen Pure Whey Protein und sollte für Sie ebenfalls sehr gut verträglich sein. NATIVE WHEY FORMULA ist zusätzlich mit essenziellen Aminosäuren angereichert, wodurch die Wirkungsdichte höher ist. Beide Produkte können Sie zur täglichen Proteinversorgung, aber auch direkt nach dem Training einnehmen. Wenn Sie komplett auf Süssstoffe und Aromen verzichten wollen, dann empfehlen wir Ihnen NATIVE WHEY FORMULA «Neutral» (https://nutriathletic.swiss/native-whey-formula-neutral-flavour).
1
Was ist der Unterschied zwischen Whey Konzentrat, Hydrolisat und Isolat?

Whey Konzentrat erfüllt den Zweck als Proteinlieferant und ist preislich günstiger als Isolat und Hydrolisat. Durch einen mengenmässig relativ kleinen Anteil an Fetten und Kohlenhydraten ist der Geschmack sehr gut. Whey Konzentrat enthält Laktose und deshalb für Personen mit Laktoseintoleranz ungeeignet. 

Isolat Whey Isolat enthält fast keine Kohlenhydrate und Fette. Dank zusätzlicher Filtrationsverfahren ist der prozentuelle Anteil an Protein höher als beim Konzentrat. In Bezug auf die Wirkung auf die Proteinsynthese sind Konzentrat und Isolat bei gleicher Proteinmenge identisch. Isolat ist jedoch frei von Laktose und deshalb ideal verträglich für laktoseempfindliche Personen.

Hydrolisat Beim Hydrolisat werden Proteine in Peptide und einzelne Aminosäuren zerlegt. Man nennt es daher auch „vorverdautes“ Protein. Hydrolisat kann sehr schnell verdaut werden.

1
Wie kommen die Nährwerte der NA Produkte zustande?

Die von uns deklarierten Nährwerte stammen aus unabhängigen Produktanalysen. Kleinere Abweichungen von Produktionscharge zu Produktionscharge sind aufgrund natürlicher Schwankungen zu erwarten. Es ist uns ein Anliegen, trotz der Toleranzbereiche (z.B. in Bezug auf den Proteingehalt) keine geschönten Zahlen anzugeben. Fragst du dich, wie z.B. bei unserem Whey Protein Concentrate Swiss Chocolate ein Proteingehalt von 72.4 g pro 100 g Lebensmittel (siehe Nährstoffanalyse) zustande kommt, obwohl das Produkt 94% Molkenproteinkonzentrat enthält? Ganz einfach: Das verwendete Molkenproteinkonzentrat hat einen Proteinanteil von knapp 80% (siehe Produktinfos Whey Protein Concentrate). Durch den Zusatz von Kakaopulver, Aromen und Süssstoffen sinkt der Proteingehalt des Endprodukts von knapp 80% auf den analytisch bestimmten Proteingehalt von 72.4% ab.

1

PRODUCTS

Wie wird NA Whey Protein Concentrate hergestellt, wie setze ich es optimal ein und wie portioniere ich es?

Herstellungsprozess:
NA Whey Protein Concentrate besteht ausschliesslich aus hochwertigem Molkenproteinproteinkonzentrat europäischen Ursprungs, natürlichen Aromen und Süssstoffen. Auf Verdickungs- und Streckmittel sowie auf den Zusatz von Zucker verzichten wir gänzlich. Bei der Herstellung unseres Molkenproteinkonzentrats wird pasteurisierte Molke, ein Produkt der Käseherstellung, über Filtrationsprozesse so stark aufkonzentriert, dass der Proteinanteil des Konzentrats am Ende bei rund 80% liegt. Die restlichen 20% teilen sich auf Restfeuchtigkeit, Mineralstoffe (z.B. Kalzium), Fett und Milchzucker (Laktose) auf. Zur Verbesserung der Löslichkeit wird das Molkenproteinkonzentrat mit Sonnenblumen-Lecithin instantisiert. Bei der Produktherstellung mischen wir das instantisierte Molkenproteinkonzentrat mit hochwertigen, natürlichen Aromen aus Schweizer Herstellung und einer synergistischen Kombination aus Süssstoffen, welche es uns erlaubt, die gesamte Süssstoffmenge im Vergleich zu einer Süssung mit Einzelsüssstoffen zu senken.

Einsatzbereich:
NA Whey Concentrate kannst du einerseits zur Deckung deiner alltäglichen Proteinversorgung und andererseits zur gezielten Steigerung der Muskelproteinsyntheserate in Kombination mit Training einsetzen. In Bezug auf die Deckung der alltäglichen Proteinversorgung empfehlen wir dir, je nach Proteingehalt der „normalen Ernährung“ ein bis drei Shakes pro Tag mit der Flüssigkeit deiner Wahl einzunehmen (als Zwischenmahlzeiten oder gemeinsam mit einer proteinarmen Mahlzeit), sodass du ungefähr alle drei Stunden eine Portion Protein (inkl. Basisernährung) zu dir nimmst. Dein täglicher Proteinbedarf liegt bei mindestens 0.8 g/kg Körpergewicht und ist bei intensiver oder umfangreicher sportlicher Belastung, bei kohlenhydratreduzierter Ernährung und ab rund 50 Lebensjahren erhöht. In Bezug auf die Steigerung der Muskelproteinsyntheserate in Kombination mit Training empfehlen wir dir, eine Portion unmittelbar nach deinem Workout mit Wasser einzunehmen. Milch solltest du hier unbedingt vermeiden, da diese die Verdauung von NA Whey Protein Concentrate verlangsamt.
Tipp: Am besten schmeckt NA Whey Protein Concentrate, wenn du „kurze Shakes“ (mit wenig Wasser) zubereitest und diese nach dem Schütteln 30 Sekunden stehen lässt (aufgrund der extrem guten Löslichkeit, kannst du eine Portion theoretisch in weniger als 100 ml Wasser einrühren!

Portionierung:
Pro Portion solltest du 0.32 g NA Whey Protein Concentrate pro kg Körpergewicht einnehmen. Bist du älter als 50 Jahre, liegt deine optimale Portionengrösse bei 0.53 g/kg Körpergewicht. Diese Dosis führt zu einer maximal positiven Proteinbilanz, indem sie die Muskelproteinproduktion maximal steigert, den Muskelproteinabbau aber nur unwesentlich ankurbelt. Achtung beim Post-Workout-Einsatz: Die empfohlene Portionierung trifft auf ein Splittraining zu. Neue Studien deuten darauf hin, dass du nach einem Ganzkörpertraining eher grössere Proteinmengen benötigst. Beachte bitte zusätzlich, dass die angegebenen Dosierungen auf Shakes auf Wasserbasis zutreffen. Trinkst du deine Shakes mit Milch, liegt deine benötigte Portionengrösse rund 25% tiefer (Milch enthält bereits Protein).

1
Wie wird NA Milk Protein Concentrate hergestellt, wie setze ich es optimal ein und wie portioniere ich es?

Herstellungsprozess:
NA Milk Protein Concentrate besteht ausschliesslich aus europäischem Milchproteinproteinkonzentrat erster Qualität, natürlichen Aromen und Süssstoffen. Auf Verdickungs- und Streckmittel sowie auf den Zusatz von Zucker verzichten wir gänzlich. Unser Milchproteinkonzentrat wird aus pasteurisierter Magermilch gewonnen, indem diese über Filtrationsprozesse so stark aufkonzentriert wird, dass der Proteinanteil des Konzentrats am Ende bei rund 80% liegt. Gleichzeitig wird der Laktosegehalt bei diesen Prozessen stark reduziert. Ähnlich wie bei Molkenproteinkonzentrat teilen sich die restlichen 20% des Milchproteinkonzentrats auf Restfeuchtigkeit, Mikronährstoffe (z.B. Kalzium), Fett und Milchzucker (Laktose) auf. Emulgatoren werden keine zugesetzt. Bei der Produktherstellung mischen wir das Milchproteinkonzentrat mit hochwertigen, natürlichen Aromen aus Schweizer Herstellung und einer synergistischen Kombination aus Süssstoffen, welche es uns erlaubt, die gesamte Süssstoffmenge im Vergleich zu einer Süssung mit Einzelsüssstoffen zu senken.

Einsatzbereich:
NA Milk Concentrate eignet sich sehr gut zur Deckung deines täglichen Proteinbedarfs, resp. zur Erhöhung der Proteinzufuhr in Form eines leckeren Milkshakes. Wir empfehlen dir, je nach Proteingehalt der „normalen Ernährung“ ein bis drei Shakes pro Tag mit der Flüssigkeit deiner Wahl einzunehmen (als Zwischenmahlzeiten oder gemeinsam mit einer proteinarmen Mahlzeit), sodass du ungefähr alle drei Stunden eine Portion Protein (inkl. Basisernährung) zu dir nimmst. Dein täglicher Proteinbedarf liegt bei mindestens 0.8 g/kg Körpergewicht und ist bei intensiver oder umfangreicher sportlicher Belastung, bei kohlenhydratreduzierter Ernährung und ab rund 50 Lebensjahren erhöht. NA Milk Protein Concentrate kannst du auch zur Proteinversorgung während der Nacht einsetzen. Aufgrund des hohen Casein-Anteils wird NA Milk Protein Concentrate nämlich relativ langsam verdaut und „gibt seine Aminosäuren zeitverzögert ab“. Als Post Workout Protein eignet sich NA Milk Protein Concentrate nur bedingt. Am besten schmeckt NA Milk Protein Concentrate, wenn du es in einem Mixer mit Milch zubereitest.
Tipp: NA Milk Protein Concentrate dickt aufgrund seiner Proteinzusammensetzung nach der Zubereitung leicht ein. Dies kannst du dir zu Nutze machen, indem du etwas weniger Flüssigkeit als auf der Dose angezeigt verwendest – und schon hast du einen leckeren „High-Protein Quark“.

Portionierung:
Zur Ergänzung deiner Proteinzufuhr solltest du pro Portion 0.32 g NA Milk Protein Concentrate pro kg Körpergewicht einnehmen. Bist du älter als 50 Jahre, liegt deine optimale Portionengrösse bei 0.53 g/kg Körpergewicht. Setzt du NA Milk Protein Concentrate zur Proteinversorgung während der Nacht ein, liegt die optimale Portionengrösse bei rund 50 g Pulver. Falls du deine Shakes mit Milch anstelle von Wasser zubereitest, kannst du die Portionengrösse um rund 25% reduzieren (Milch enthält bereits Protein).

1
Wie wird NA Whey Protein Isolate hergestellt, wie setze ich es optimal ein und wie portioniere ich es?

Herstellungsprozess:
NA Whey Protein Isolate besteht ausschliesslich aus Molkenproteinproteinisolat von europäischen, grasgefütterten Kühen, natürlichen Aromen und Süssstoffen. Auf Verdickungs- und Streckmittel sowie auf den Zusatz von Zucker verzichten wir gänzlich. Bei der Herstellung unseres Molkenproteinisolats wird pasteurisierte Molke, ein Produkt der Käseherstellung, über Filtrationsprozesse (kein Ionenaustausch) so stark aufkonzentriert, dass der Proteinanteil des Isolats am Ende bei gut 90% liegt. Molkenproteinisolat wird im Vergleich zu Molkenproteinkonzentrat stärker gefiltert, was zur höheren Proteinkonzentration führt. Die restlichen rund 10% teilen sich auf Restfeuchtigkeit, Mineralstoffe (z.B. Kalzium), Fett und Kohlenhydrate auf, wobei der Kohlenhydratanteil bei max. 1% liegt. Zur Verbesserung der Löslichkeit wird das Molkenproteinisolat mit Soja-Lecithin instantisiert. Bei der Produktherstellung mischen wir das instantisierte Molkenproteinisolat mit hochwertigen, natürlichen Aromen aus Schweizer Herstellung und einer synergistischen Kombination aus Süssstoffen, welche es uns erlaubt, die gesamte Süssstoffmenge im Vergleich zu einer Süssung mit Einzelsüssstoffen zu senken.

Einsatzbereich:
NA Whey Protein Isolate kannst du einerseits zur Deckung deiner alltäglichen Proteinversorgung und andererseits zur gezielten Steigerung der Muskelproteinsyntheserate in Kombination mit Training einsetzen. In Bezug auf die Deckung der alltäglichen Proteinversorgung empfehlen wir dir, je nach Proteingehalt der „normalen Ernährung“ ein bis drei Shakes pro Tag mit der Flüssigkeit deiner Wahl einzunehmen (als Zwischenmahlzeiten oder gemeinsam mit einer proteinarmen Mahlzeit), sodass du ungefähr alle drei Stunden eine Portion Protein (inkl. Basisernährung) zu dir nimmst. Dein täglicher Proteinbedarf liegt bei mindestens 0.8 g/kg Körpergewicht und ist bei intensiver oder umfangreicher sportlicher Belastung, bei kohlenhydratreduzierter Ernährung und ab rund 50 Lebensjahren erhöht. In Bezug auf die Steigerung der Muskelproteinsyntheserate in Kombination mit Training empfehlen wir dir, eine Portion unmittelbar nach deinem Workout mit Wasser einzunehmen. Milch solltest du hier unbedingt vermeiden, da diese die Verdauung von NA Whey Protein Isolate verlangsamt.
Tipp: Am besten schmeckt NA Whey Protein Isolate, wenn du „kurze Shakes“ (mit wenig Wasser) zubereitest und diese nach dem Schütteln 30 Sekunden stehen lässt (aufgrund der extrem guten Löslichkeit, kannst du eine Portion theoretisch in weniger als 100 ml Wasser einrühren!

Portionierung:
Pro Portion solltest du 0.29 g NA Whey Protein Isolate pro kg Körpergewicht einnehmen. Bist du älter als 50 Jahre, liegt deine optimale Portionengrösse bei 0.48 g/kg Körpergewicht. Diese Dosis führt zu einer maximal positiven Proteinbilanz, indem sie die Muskelproteinproduktion maximal steigert, den Muskelproteinabbau aber nur unwesentlich ankurbelt. Achtung beim Post-Workout-Einsatz: Die empfohlene Portionierung trifft auf ein Splittraining zu. Neue Studien deuten darauf hin, dass du nach einem Ganzkörpertraining eher grössere Proteinmengen benötigst. Beachte bitte zusätzlich, dass die angegebenen Dosierungen auf Shakes auf Wasserbasis zutreffen. Trinkst du deine Shakes mit Milch, liegt deine benötigte Portionengrösse rund 25% tiefer (Milch enthält bereits Protein).

1
Wie wird NA BCAA hergestellt, wie setze ich es optimal ein und wie portioniere ich es?

Herstellungsprozess:
NA BCAA besteht ausschliesslich aus fermentativ hergestelltem L-Leucin, L-Valin und L-Isoleucin im Verhältnis 2:1:1, hochwertigem Orangenpulver, etwas Zitronensäure, natürlichen Aromen und dem Süssstoff Sucralose. Auf Verdickungs- und Streckmittel sowie auf den Zusatz von Zucker verzichten wir gänzlich. Aufgrund der molekularen Strukturen der Seitenketten von L-Leucin, L-Valin und L-Isoleucin, welche an ein Y erinnern, werden diese Aminosäuren „verzweigtkettig“ genannt. Auf Englisch übersetzt heisst „verzweigtkettig“ „branched chain“. L-Leucin, L-Valin und L-Isoleucin sind somit „Branched Chain Amino Acids”, also BCAAs. Anders als marktüblich, werden unsere BCAAs via bakterielle Fermentation hergestellt und sind somit vegan. Unser L-Leucin stammt somit nicht wie das L-Leucin der meisten Anbieter aus hydrolisierten Entenfedern. Bei der Produktherstellung mischen wir die BCAAs, welche übrigens durch einen fortschrittlichen Herstellungsprozess instant, also gut löslich, vorliegen, mit hochwertigem Orangenpulver, natürlichem Aroma aus Schweizer Herstellung und Sucralose. Durch die Kombination aus Orangenpulver, Aromen und Sucralose erreichen wir einen natürlichen Geschmack, welcher die Bitterkeit der Aminosäuren weitgehend maskiert.

Einsatzbereich:
NA BCAA kannst du einerseits zur Erhöhung deiner Zufuhr der essenziellen Aminosäuren L-Leucin, L-Valin und L-Isoleucin verwenden. Essenzielle Aminosäuren können vom Körper nicht selber hergestellt werden und spielen bei der Proteinsynthese eine zentrale Rolle. Besonders wichtig ist eine hohe Zufuhr der BCAA L-Leucin mit zunehmendem Alter (ab etwa 50 Jahren), da L-Leucin die „altersbedingte Trägheit der Muskelproteinsyntheserate überwinden kann“. Andererseits kannst du mit NA BCAA Proteinquellen, die von Natur aus eher wenig BCAAs oder im Allgemeinen wenig essenzielle Aminosäuren enthalten, aufwerten. Besonders wichtig ist das beispielsweise, wenn du vegan lebst oder weitgehend auf tierische Produkte verzichtest. In beiden Fällen kannst du NA BCAA gemeinsam mit Shakes oder Mahlzeiten einnehmen. Alternativ eignet sich NA BCAA als Pulver zur Herstellung von erfrischenden Drinks.
Tipp: Rühre NA BCAA in deinen Fruchtsaft ein und werte diesen ernährungsphysiologisch auf.

Portionierung:
Zur Aufwertung von Proteinquellen/Mahlzeiten empfehlen wir dir pro Einnahme rund 6 g NA BCAA, was 2.3 g L-Leucin und je 1.1 g L-Valin und L-Isoleucin entspricht. Dieselbe Menge NA BCAA empfehlen wir dir, wenn du erfrischende Drinks herstellen oder das Pulver in deinen Fruchtsaft einrühren willst. Um deine Muskelproteinsyntheserate zu erhöhen, resp. zu normalisieren, brauchst du ab 50 Jahren pro Hauptmahlzeit 5 g L-Leucin, was rund 12 g Pulver entspricht.

1
Wie wird NA L-Leucine hergestellt, wie setze ich es optimal ein und wie portioniere ich es?

Herstellungsprozess:
NA L-Leucine besteht ausschliesslich aus fermentativ hergestelltem L-Leucin, L-Valin und L-Isoleucin im Verhältnis 5:1:1, sowie einer Kapselhülle aus Cellulose. Im Vergleich zu NA BCAA enthält NA L-Leucine einen höheren Anteil der Aminosäure L-Leucin. Anders als marktüblich, wird unser L-Leucin via bakterielle Fermentation hergestellt und sind somit vegan. Dasselbe gilt für das eingesetzte L-Valin und das L-Isoleucin. Unser L-Leucin stammt somit nicht wie das L-Leucin der meisten Anbieter aus hydrolisierten Entenfedern. Bei der Produktherstellung füllen wir die Aminosäuren in vegetabile Kapseln aus Cellulose.

Einsatzbereich:
NA L-Leucine kannst du primär zur Erhöhung deiner L-Leucin-Zufuhr verwenden. Besonders wichtig ist eine hohe L-Leucin-Zufuhr ab etwa 50 Jahren, da L-Leucin die „altersbedingte Trägheit der Muskelproteinsyntheserate zu überwinden hilft“. Zudem kannst du mit NA L-Leucine Proteinquellen, die von Natur aus eher wenig L-Leucin enthalten, aufwerten, oder zu kleine Proteinmengen „mit dem L-Leucin-Booster“ kompensieren (es ist wissenschaftlich erwiesen, dass kleine Proteinmengen, welche mit L-Leucin angereichert sind, die Wirkung grösserer Proteinmengen entfalten). Besonders wichtig ist Letzteres beispielsweise, wenn du vegan lebst oder weitgehend auf tierische Produkte verzichtest. In beiden Fällen solltest du NA L-Leucine gemeinsam mit Mahlzeiten einnehmen.
Tipp: Werte bis zu drei proteinarme Hauptmahlzeiten täglich mit NA L-Leucine auf. „Proteinarm“ ist eine Mahlzeit im klinischen Sinn, wenn sie weniger als 30 g Protein enthält.

Portionierung:
Zur Aufwertung von Proteinquellen/Mahlzeiten empfehlen wir dir pro Einnahme 6 Kapseln NA L-Leucine, was 2.1 g L-Leucin und je 0.4 g L-Valin und L-Isoleucin entspricht. Um deine Muskelproteinsyntheserate zu erhöhen, resp. zu normalisieren, brauchst du ab 50 Jahren pro Hauptmahlzeit 5 g L-Leucin, was rund 12 Kapseln entspricht.

1
Wie wird NA Creatine hergestellt, wie setze ich es optimal ein und wie portioniere ich es?

Herstellungsprozess:
NA Creatine besteht ausschliesslich aus dem Markenprodukt Creapure™, der reinsten Form von Kreatinmonohydrat. Die Herstellung von Creapure™ erfolgt über einen patentierten Herstellungsprozess in Deutschland ohne Beteiligung tierischer Produkte. Das Produkt enthält beispielsweise anders als viele billige Kreatinvarianten keine Schwermetalle wie Quecksilber, Cadmium, Blei oder Arsen. Wichtig zu betonen ist auch, dass alle wissenschaftlichen Studien, die positive Auswirkungen von Kreatin gezeigt haben, mit Kreatinmonohydrat gemacht wurden. Für die Wirksamkeit aller anderen Formen von Kreatin gibt es keine wissenschaftlichen Beweise. Weiterführende Informationen zur Reinheit von NA Creatine, resp. Creapure™ findest du unter www.creapure.com.

Einsatzbereich:
Kreatin ist ein Kurzzeitenergiespeicher des Körpers, insbesondere der Muskel- und Nervenzellen. NA Creatine kannst du für drei verschiedene Zwecke einsetzen. Erstens führt die regelmässige Einnahme von NA Creatine zur Zunahme deiner Muskelmasse, indem es zusätzlich zum Kreatin auch Wasser in deine Muskelzellen einlagert und den Muskelproteinaufbau begünstigt. Wichtig ist diesbezüglich, dass NA Creatine nicht „aufschwemmt“, sondern dass das Wasser in und nicht zwischen den Zellen gespeichert wird. Ergänzend dazu steigert NA Creatine deine Leistungsfähigkeit bei kurzen und intensiven Belastungen, also z.B. bei Sprints und Sprüngen, und wirkt sich positiv auf deine Ausdauerleistungsfähigkeit aus. Zweitens liefern etliche Studien Hinweise dafür, dass Kreatin für die Aufrechterhaltung des Zellmetabolismus essenziell ist und auf den Alterungsprozess sowie bei diversen Erkrankungen positive Auswirkungen hat. Zu den untersuchten Krankheiten zählen Erkrankungen des muskuloskelettalen Systems sowie des Nervensystems/Gehirns. Drittens kann eine vegetarische oder vegane Ernährungsweise zu tiefen Kreatinspiegeln führen, da Kreatin grösstenteils über Fleisch aufgenommen wird. Entsprechend hilft die Einnahme von NA Creatine Veganern und Vegetariern, die Kreatinspiegel ausreichend hoch zu halten.
Tipp: Nimm NA Creatine immer mit kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln oder gemeinsam mit NA Post Workout Formula zu dir. So erzielst du eine bessere Einlagerung des Kreatins in deine Zellen.

Portionierung:
Gemäss wissenschaftlichen Studien existieren zwei verschiedene Einnahmeformen. Bei der ersten Einnahmeform nimmst du täglich 3 bis 6 g NA Creatine zu dir und pausierst bei Bedarf nach drei Monaten für vier Wochen, bevor du wiederum mit der Einnahme startest. Die Pause ist nur notwendig, wenn du einen Wirkungsabfall beobachtest. Die Einnahme erfolgt am besten in Portionen von 3 g und jeweils nach dem Training sowie in Kombination mit Kohlenhydraten oder NA Post Workout Formula. Bei der zweiten Einnahmeform startest du mit einer siebentägigen Ladephase, während welcher du viermal täglich 3 g NA Creatine zu dir nimmst. Auch hier solltest du NA Creatine gemeinsam mit Kohlenhydraten oder gemeinsam mit NA Post Workout Formula mischen. Nach der Ladephase schaltest du auf die Erhaltungsphase um, während welcher du täglich 3 bis 6 g NA Creatine wie bei der ersten Einnahmeform beschrieben, zu dir nimmst und allenfalls nach drei Monaten eine vierwöchige Pause einlegst. Wichtig: Die beschriebene Dosierung trifft auf Menschen mit 70 kg Körpergewicht zu. Bist du schwerer oder leichter, solltest du deine Dosierung individuell anpassen.

1
Wie wird die NA Native Whey Formula hergestellt, wie setze ich sie optimal ein und wie portioniere ich sie?

Herstellungsprozess:
NA Native Whey Formula besteht ausschliesslich aus europäischem, nativem, direkt aus kalter Milch gefiltertem Molkenprotein, freien essenziellen Aminosäuren, natürlichen Aromen und Süssstoffen. Auf Verdickungs- und Streckmittel sowie auf den Zusatz von Zucker verzichten wir gänzlich. Das verwendete, native Molkenprotein ist weltweit einzigartig. Anders als bei Molkenproteinisolaten wird beim in NA Native Whey Formula enthaltenen, nativen Molkenprotein das Protein direkt via Membranfiltration aus kalter, frischer Milch gewonnen. Der Umweg über die Käseherstellung entfällt. Als Resultat enthält NA Native Whey Formula die Molkenproteinfraktionen in komplett nativer (undenaturierter) und bioaktiver Form sowie mehr Immunglobuline und Lactoferrin als Molkenproteinisolate. Zudem ist der L-Leucin-Anteil 15% höher als bei Molkenproteinisolat. Das von uns verwendete Molkenprotein enthält kein Fett und weniger als 0.2% Kohlenhydrate und ist zur Verbesserung der Löslichkeit mit Soja-Lecithin instantisiert. Bei der Produktherstellung versetzen wir das native Molkenprotein mit einer speziell auf den menschlichen Stoffwechsel abgestimmten Mischung aus fermentativ hergestellten (keine Entenfedern), essenziellen Aminosäuren mit hohem L-Leucin-Anteil und erhöhen so die Konzentration der eigentlichen Wirkungskomponente zusätzlich. Pro Portion sind in NA Native Whey Formula 1 g freie essenzielle Aminosäuren enthalten. Als Resultat kann die Portionengrösse im Vergleich zu Whey Isolat nochmals reduziert werden. Nach der Anreicherung mit essenziellen Aminosäuren fügen wir dem Protein-Aminosäuren-Gemisch hochwertige, natürliche Aromen aus Schweizer Herstellung und eine synergistische Kombination aus Süssstoffen bei, welche es uns erlaubt, die gesamte Süssstoffmenge im Vergleich zu einer Süssung mit Einzelsüssstoffen zu senken.

Einsatzbereich:
NA Native Whey Formula kannst du erstens zur Deckung deiner alltäglichen Proteinversorgung einsetzen. Zweitens hilft dir NA Native Whey Formula, die Muskelproteinsyntheserate in Kombination mit Training zu erhöhen und so deinen Trainingseffekt zu maximieren. Drittens unterstützt NA Native Whey Formula dein Immunsystem, da es die einzelnen Proteine in unveränderter dreidimensionaler Struktur enthält und diese so in deinem Verdauungstrakt ihre immunstimulierende Wirkung entfalten können. In Bezug auf die Deckung der alltäglichen Proteinversorgung und zur Unterstützung deines Immunsystems empfehlen wir dir, je nach Proteingehalt der „normalen Ernährung“ ein bis drei Shakes pro Tag mit der Flüssigkeit deiner Wahl einzunehmen (als Zwischenmahlzeiten oder gemeinsam mit einer proteinarmen Mahlzeit), sodass du ungefähr alle drei Stunden eine Portion Protein (inkl. Basisernährung) zu dir nimmst. Dein täglicher Proteinbedarf liegt bei mindestens 0.8 g/kg Körpergewicht und ist bei intensiver oder umfangreicher sportlicher Belastung, bei kohlenhydratreduzierter Ernährung und ab rund 50 Lebensjahren erhöht. In Bezug auf die Steigerung der Muskelproteinsyntheserate in Kombination mit Training empfehlen wir dir, eine Portion unmittelbar nach deinem Workout mit Wasser einzunehmen. Milch solltest du hier unbedingt vermeiden, da diese die Verdauung von NA Native Whey Formula verlangsamt.
Tipp: Am besten schmeckt NA Native Whey Formula, wenn du „kurze Shakes“ (mit wenig Wasser) zubereitest und diese nach dem Schütteln 60 Sekunden stehen lässt. Aufgrund der einzigartigen Herstellungsweise benötigt das Pulver etwas mehr Zeit, um sich perfekt mit dem Wasser zu verbinden. Verwendest du unseren NA Shaker, empfehlen wir dir, auf die Mischkugel zu verzichten. Im Falle von „Florida Orange“ kannst du auch grössere Drinks herstellen. „Florida Orange“ schmeckt bei der Zubereitung mit 200-300 ml eiskaltem Wasser äusserst erfrischend.

Portionierung:
Pro Portion solltest du 0.24 g NA Native Whey Formula pro kg Körpergewicht einnehmen. Bist du älter als 50 Jahre, liegt deine optimale Portionengrösse bei 0.44 g/kg Körpergewicht. Diese Dosis führt zu einer maximal positiven Proteinbilanz, indem sie die Muskelproteinproduktion maximal steigert, den Muskelproteinabbau aber nur unwesentlich ankurbelt. Aufgrund des höheren Gehalts an essenziellen Aminosäuren im Vergleich zu Molkenproteinisolat, kannst du die Portionengrösse somit um etwa 10% reduzieren. Achtung beim Post-Workout-Einsatz: Die empfohlene Portionierung trifft auf ein Splittraining zu. Neue Studien deuten darauf hin, dass du nach einem Ganzkörpertraining eher grössere Proteinmengen benötigst. Beachte bitte zusätzlich, dass die angegebenen Dosierungen auf Shakes auf Wasserbasis zutreffen. Trinkst du deine Shakes mit Milch, liegt deine benötigte Portionengrösse rund 25% tiefer (Milch enthält bereits Protein).

1
Wie wird die NA Post Workout Formula hergestellt, wie setze ich sie optimal ein und wie portioniere ich sie?

Herstellungsprozess:
NA Post Workout Formula ist die neue, optimierte Muscle Growth Formula. Sie besteht ausschliesslich aus europäischem Molkenproteinisolat und Molkenproteinhydrolisat von grasgefütterten Kühen, freien essenziellen Aminosäuren, natürlichen Aromen und Süssstoffen. Auf Verdickungs- und Streckmittel sowie auf den Zusatz von Zucker verzichten wir gänzlich. Die Rohstoffe Molkenproteinisolat und –hydrolisat werden beide aus pasteurisierter Molke, einem Erzeugnis der Käseproduktion, hergestellt. In beiden Fällen wird die Molke über Filtrationsprozesse (kein Ionenaustausch) so stark aufkonzentriert, dass der Proteinanteil der Rohstoffe am Ende bei gut 90% liegt. Die restlichen rund 10% entfallen auf Restfeuchtigkeit, Mineralstoffe (z.B. Kalzium), Fett und Kohlenhydrate, wobei der Kohlenhydratanteil bei max. 1% liegt. Isolat und Hydrolisat unterscheiden sich deshalb in Bezug auf die Nährwerte nicht. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass unser Hydrolisat eine Weiterverarbeitung des Isolats ist. Dazu wird das Isolat ähnlich wie bei der menschlichen Verdauung mit Enzymen aufgespalten. Die Verdauungsenzyme schneiden die intakten, langen Proteinketten in kürzere Peptidketten und freie Aminosäuren und übernehmen somit einen Teil deiner Verdauungsarbeit. Im Endeffekt führt dies dazu, dass die ohnehin bereits sehr schnell und einfach verdaulichen Molkenproteine deine Verdauung noch weniger „belasten“ und die Aminosäuren deinem Stoffwechsel noch schneller zur Verfügung stehen. Zusätzlich können durch den geschickten Einsatz der verschiedenen Enzyme weitere Effekte erzielt werden. Im Fall von NA Post Workout Formula sind die Proteine im Hydrolisat nämlich so vorverdaut, dass sie deine Insulinausschüttung ohne die Zugabe von Kohlenhydraten stärker als Molkenproteinisolat allein erhöhen und wir deshalb bei der neuen Formel komplett auf den Zusatz von Kohlenhydraten verzichten können. Zur Verbesserung der Löslichkeit liegen das Molkenproteinisolat und -hydrolisat mit Soja-Lecithin instantisiert vor. Bei der Produktherstellung versetzen wir die Mischung aus Molkenproteinisolat und Molkenproteinhydrolisat mit einer speziell auf den menschlichen Stoffwechsel abgestimmten Mischung aus fermentativ hergestellten (keine Entenfedern), essenziellen Aminosäuren mit hohem L-Leucin-Anteil und erhöhen so die Konzentration der eigentlichen Wirkungskomponente. Pro Portion sind in NA Post Workout Formula zusätzlich 1 g freie essenzielle Aminosäuren enthalten. Als Resultat stimuliert die hochkonzentrierte NA Post Workout Formula deine Muskelproteinsyntheserate auch dann mit kleinen Portionengrössen maximal, wenn du aufgrund deines Körpergewichts eigentlich grössere Proteinmengen benötigen würdest. Nach der Anreicherung mit essenziellen Aminosäuren fügen wir dem Protein-Aminosäuren-Gemisch hochwertige, natürliche Aromen aus Schweizer Herstellung und eine synergistische Kombination aus Süssstoffen bei, welche es uns erlaubt, die gesamte Süssstoffmenge im Vergleich zu einer Süssung mit Einzelsüssstoffen zu senken.

Einsatzbereich:
NA Post Workout Formula ist das optimale Produkt um deinen Trainingseffekt zu maximieren. Die enthaltenen essenziellen Aminosäuren kurbeln deine Muskelproteinsyntheserate an. Gleichzeitig führt die einzigartige Kombination aus intaktem Molkenproteinisolat, den Whey-Peptiden aus dem Molkenproteinhydrolisat und den freien Aminosäuren zur Steigerung deiner Insulinausschüttung, was über die Rekrutierung von Muskelkapillaren zu einer verbesserten Muskeldurchblutung führt. Willst du nach dem Training deine Glycogenspeicher auffüllen, empfehlen wir dir, deinen Shake mit der gewünschten Menge NA Carbo Fuel Formula zu ergänzen. So kannst du die Kohlenhydrataufnahme genau an deinen Nährstoffbedarf anpassen. Wir empfehlen dir, eine Portion unmittelbar nach deinem Workout mit Wasser einzunehmen. Milch solltest du hier unbedingt vermeiden, da diese die Verdauung von NA Post Workout Formula verlangsamt. Tipp: Am besten schmeckt NA Post Workout Formula, wenn du „kurze Shakes“ (mit wenig Wasser) zubereitest und diese nach dem Schütteln 30 Sekunden stehen lässt. Im Falle von „Florida Orange“ kannst du auch grössere Drinks herstellen (z.B. wenn du zur Auffüllung deiner Glycogenspeicher NA Carbo Fuel Formula beigibst). „Florida Orange“ schmeckt bei der Zubereitung mit 200-300 ml eiskaltem Wasser äusserst erfrischend.

Portionierung:
Pro Portion solltest du 0.24 g NA Post Workout Formula pro kg Körpergewicht einnehmen. Bist du älter als 50 Jahre, liegt deine optimale Portionengrösse bei 0.44 g/kg Körpergewicht. Diese Dosis führt zu einer maximal positiven Proteinbilanz, indem sie die Muskelproteinproduktion maximal steigert, den Muskelproteinabbau aber nur unwesentlich ankurbelt. Diese Portionierung trifft auf ein Splittraining zu. Neue Studien deuten darauf hin, dass du nach einem Ganzkörpertraining eher grössere Proteinmengen benötigst.

1
Wie wird die NA Night Protein Formula hergestellt, wie setze ich sie optimal ein und wie portioniere ich sie?

Herstellungsprozess:
NA Night Protein Formula besteht ausschliesslich aus europäischem Molkenproteinisolat von grasgefütterten Kühen, nativem, micellarem Casein, Inulin, natürlichen Aromen und Süssstoffen. Auf Verdickungs- und Streckmittel sowie auf den Zusatz von Zucker verzichten wir gänzlich. Das Molkenproteinisolat wird durch Filtration aus pasteurisierter Molke, einem Erzeugnis der Käseproduktion, gewonnen. Unser micellares Casein entsteht durch Membranfiltration von frischer Magermilch. Dieser schonende Prozess erhält die natürliche Struktur der Caseinmicellen, welche einerseits den Transport des natürlichen Calciumphosphats ermöglicht und andererseits für die spezifischen Verdauungseigenschaften unseres Caseins verantwortlich ist. Anders als marktüblich wird unser Casein nicht mit Alkali versetzt, was die optimalen Verdauungseigenschaften nicht negativ beeinflusst und unserem Casein im Gegensatz zu Caseinaten den typischen, sehr reinen und weichen Geschmack lässt. Unser Inulin ist eine natürliche, unverdauliche Nahrungsfaser, welche zur Gruppe der Fructane gehört. Es wird über einen schonenden Extraktionsprozess aus den Wurzeln der Zichorie gewonnen und ist deshalb besonders gut wasserlöslich. Bei der Produktherstellung versetzen wir die Mischung aus Molkenproteinisolat, micellarem Casein und Inulin mit hochwertigen, natürlichen Aromen aus Schweizer Herstellung und einer synergistischen Kombination aus Süssstoffen, welche es uns erlaubt, die gesamte Süssstoffmenge im Vergleich zu einer Süssung mit Einzelsüssstoffen zu senken.

Einsatzbereich:
NA Night Protein Formula ist das optimale Produkt um deine Regeneration während der Nacht zu maximieren. Die Kombination aus Molkenproteinisolat, micellarem Casein und Inulin sorgt dafür, dass dein Körper während der ganzen Nacht konstant mit Aminosäuren versorgt wird. Während die enthaltenen Molkenproteine aufgrund ihrer hervorragenden Löslichkeit im Verdauungstrakt einfach verdaulich sind, sorgen v.a. die Caseinmicellen dafür, dass die Aminosäuren langsam und stetig ins Blut abgegeben werden. Unterstützt wird dieser „time-release-Effekt“ durch die verdauungsregulierenden Eigenschaften von Inulin. Wie auch andere Ballaststoffe verlängert Inulin die Verdauungszeit von Nährstoffen. Zusätzlich zur „time-release-Funktion“ von Inulin wirkt dieses auch als Prebiotikum und ist somit eine Nahrungsquelle für deine Darmbakterien, was wiederum deine Verdauungstätigkeit positiv beeinflusst. Wir empfehlen dir, NA Night Protein Formula jeweils als letzte Mahlzeit vor dem Einschlafen zu dir zu nehmen. Zu diesem Zweck mischst du die Formula entweder mit Wasser oder Magermilch. Tipp: Am besten schmeckt NA Night Protein Formula, wenn du es in einem Mixer mit Milch zubereitest. NA Night Protein Formula dickt aufgrund seiner Proteinzusammensetzung nach der Zubereitung leicht ein. Dies kannst du dir zu Nutze machen, indem du etwas weniger Flüssigkeit als auf der Dose angezeigt verwendest – und schon hast du einen leckeren „High-Protein Quark“.

Portionierung:
Deine optimale Portionengrösse bei rund 50 g Pulver (40 g Protein). Falls du deine Shakes mit Milch anstelle von Wasser zubereitest, kannst du die Portionengrösse um rund 25% reduzieren (Milch enthält bereits Protein).

1
Wie wird die NA Pre Workout Formula hergestellt, wie setze ich sie optimal ein und wie portioniere ich sie?

Herstellungsprozess:
NA Pre Workout Formula besteht aus einer synergistischen Mischung verschiedener Nährstoffe, welche dich optimal auf dein Training vorbereiten. Hauptbestandteil der Formula sind Peptide aus europäischem Molkenprotein von grasgefütterten Kühen. Diese liefern gemeinsam mit den freien EAS Aminosäuren in hoher Konzentration und auf leicht verdauliche Art und Weise. Ergänzt werden die Peptide durch lang- und kurzkettige Kohlenhydrate, welche dir anhaltende Energie für deinen Workout liefern. Die Kombination von L-Arginin, L-Citrullin und Vinitrox® (Extrakt aus Trauben- und Apfelkernen) zielt darauf ab, die Durchblutung deiner Muskulatur zu steigern, während das hochdosierte Koffein deine Leistungsfähigkeit, Wachheit und Aufmerksamkeit erhöht. Kreatin steigert deine Leistungsfähigkeit bei kurzen und intensiven Belastungen, also z.B. bei Sprints und Sprüngen, und wirkt sich positiv auf deine Ausdauerperformance aus. Abgerundet wird die Mischung durch Vitamin C und Niacin, welche beide zur Verringerung deiner Müdigkeit und Ermüdung beitragen. Auf Verdickungs- und Streckmittel verzichten wir gänzlich. Bei der Produktherstellung mischen wir die Nährstoffe mit hochwertigen, natürlichen Aromen aus Schweizer Herstellung, natürlichem Beerenpulver und Sucralose. So maskieren wir die bittere Note der hochdosierten aktiven Bestandteile und erreichen einen natürlichen Geschmack.

Einsatzbereich:
NA Pre Workout Formula liefert dir die Energie für deinen Workout. Die synergistische Nährstoffmischung ist darauf ausgelegt, deine Motivation für deine harten Workouts zu steigern, während den Workouts dein Körpergefühl zu verbessern und dich ausreichend mit Energie zu versorgen. Tipp: Du kannst NA Pre Workout Formula wie auf der Dose angegeben 30 min vor deinem Workout zu dir nehmen. Falls dein Workout mal etwas länger dauert, kannst du auch alternativ während dem Workout eine Portion zu dir nehmen. Das Schäumen verminderst du, indem du auf die Mix-Kugel des NA-Shakers verzichtest und nur moderat schüttelst.

Portionierung:
Pro 22 g sind 200 mg Koffein enthalten. Deshalb entsprechen zwei Messlöffel der maximal zugelassenen Tagesdosis.

1
Wie wird der NA Synthesizer hergestellt, wie setze ich ihn optimal ein und wie portioniere ich ihn?

Herstellungsprozess:
Der NA Synthesizer ist das optimale Getränk um deine Muskelproteinsynthese zu steigern. Er ist die nochmals verbesserte Variante des früheren Whey BCAA Shots. Der Synthesizer enthält als Wirkungskomponenten ausschliesslich Molkenproteinhydrolisat von europäischen, grasgefütterten Kühen und freie essenzielle Aminosäuren. Er ist in Bezug auf die Konzentration der Nährstoffe, seine Zusammensetzung und seine Wirkungsweise komplett einzigartig. Beispielsweise enthält kein anderes Getränk auf dem Markt eine nur annähernd so hohe Konzentration, resp. Menge an freien essenziellen Aminosäuren und Whey-Peptiden. Unser Molkenproteinhydrolisat wird aus pasteurisierter Molke, einem Erzeugnis der Käseproduktion, hergestellt. Die Molke wird dabei über Filtrationsprozesse (kein Ionenaustausch) so stark aufkonzentriert, dass der Proteinanteil am Ende gut 90% beträgt (Molkenproteinisolat). Die restlichen rund 10% entfallen auf Restfeuchtigkeit, Mineralstoffe (z.B. Kalzium), Fett und Kohlenhydrate, wobei der Kohlenhydratanteil bei max. 0.2% und der Fettanteil bei max. 0.1% liegen. Das Molkenproteinisolat wird danach ähnlich wie bei der menschlichen Verdauung mit Enzymen aufgespalten. Die Verdauungsenzyme schneiden die intakten, langen Proteinketten in kürzere Peptidketten und freie Aminosäuren und übernehmen somit einen Teil deiner Verdauungsarbeit. Im Endeffekt führt dies dazu, dass die ohnehin bereits sehr schnell und einfach verdaulichen Molkenproteine deine Verdauung noch weniger „belasten“ und die Aminosäuren deinem Stoffwechsel noch schneller zur Verfügung stehen. Zusätzlich können durch den geschickten Einsatz der verschiedenen Enzyme weitere Effekte erzielt werden. Im Fall von NA Synthesizer sind die Proteine im Hydrolisat nämlich derart vorverdaut, dass sie deine Insulinausschüttung ohne die Zugabe von Kohlenhydraten ausreichend stark erhöhen und wir deshalb komplett auf den Zusatz von Kohlenhydraten verzichten können. Bei der Produktherstellung lösen wir das Molkenproteinhydrolisat in Wasser und versetzen es mit einer speziell auf deinen Stoffwechsel abgestimmten Mischung aus fermentativ hergestellten (keine Entenfedern), essenziellen Aminosäuren mit hohem L-Leucin-Anteil. So erhöhen wir die Konzentration der eigentlichen Wirkungskomponente. Pro Flasche sind in NA Synthesizer zusätzlich zu den Whey-Peptiden 1 g freie essenzielle Aminosäuren enthalten. Als Resultat stimuliert der hochkonzentrierte NA Synthesizer deine Muskelproteinsyntheserate auch dann maximal, wenn du aufgrund deines Körpergewichts eigentlich grössere Proteinmengen benötigen würdest. Aromatisiert ist der Synthesizer mit natürlichen Aromen aus Schweizer Herstellung. Der Verzicht auf anorganische Säuren und die schonende Erhitzung machen den Synthesizer besonders bekömmlich.

Einsatzbereich:
NA Syntesizer ist das optimale RTD Produkt um deinen Trainingseffekt zu maximieren. Die enthaltenen essenziellen Aminosäuren kurbeln deine Muskelproteinsyntheserate an. Gleichzeitig führt die einzigartige Kombination aus Whey-Peptiden und freien Aminosäuren zur Steigerung deiner Insulinausschüttung, was über die Rekrutierung von Muskelkapillaren zu einer verbesserten Muskeldurchblutung führt. Willst du nach dem Training deine Glycogenspeicher auffüllen, empfehlen wir dir, den Synthesizer mit der gewünschten Menge NA Carbo Fuel Formula zu ergänzen. So kannst du die Kohlenhydrataufnahme genau deinem Nährstoffbedarf anpassen. Wir empfehlen dir, eine Portion unmittelbar nach deinem Workout einzunehmen. Tipp: Am besten schmeckt NA Synthesizer gekühlt.

Portionierung:
Trink unmittelbar nach deinem Workout eine Flasche Synthesizer. Bist du älter als 50 Jahre oder hast du einen Ganzkörper-Workout hinter dir, liegt deine optimale Portionengrösse bei zwei Flaschen. Diese Dosis führt zu einer maximal positiven Proteinbilanz, indem sie die Muskelproteinsynthese maximal steigert, den Muskelproteinabbau aber nur unwesentlich ankurbelt.

1
Wie wird der NA Activator hergestellt, wie setze ich ihn optimal ein und wie portioniere ich ihn?

Herstellungsprozess:
Der NA Activator hilft dir dabei, mit maximaler Intensität zu trainieren. Im Vergleich zum früheren Activator Shot enthält er 25% mehr Koffein. Als Wirkunskomponenten enthält der Activator schnelle Carbs, Koffein, Vinitrox™, sowie die Aminosäuren L-Arginin und L-Citrullin im Verhältis 2:1. Die Kohlenhydrate liefern dir ausreichend schnelle Energie für deinen Workout. Die Kombination von L-Arginin, L-Citrullin und Vinitrox® (Extrakt aus Trauben- und Apfelkernen) zielt darauf ab, die Durchblutung deiner Muskulatur zu steigern, während das hochdosierte Koffein deine Leistungsfähigkeit, Wachheit und Aufmerksamkeit erhöht. Bei der Produktherstellung mischen wir alle Komponenten mit Wasser und Schweizer Apfelsaftkonzentrat. Aromatisiert ist der Activator mit natürlichen Aromen aus Schweizer Herstellung. Der Verzicht auf anorganische Säuren und die schonende Erhitzung machen den Activator besonders bekömmlich.

Einsatzbereich:
Der Activator liefert dir die Energie und mentale Schärfe für deinen Workout. Die synergistische Nährstoffmischung ist darauf ausgelegt, deine Motivation für deine harten Workouts zu steigern, während den Workouts dein Körpergefühl zu verbessern und dich ausreichend mit Energie zu versorgen. Tipp: Der Activator schmeckt am besten gekühlt.

Portionierung:
Pro 250 ml sind 200 mg Koffein enthalten. Deshalb entspricht eine Flasche der maximal zugelassenen Tagesdosis.

1
Wie wird der NA Shaper hergestellt, wie setze ich ihn optimal ein und wie portioniere ich ihn?

Herstellungsprozess:
Der NA Shaper hilft dir dabei, deine Body & Mind Balance ins Lot zu bringen. Der zuckerfreie Shaper enthält als Wirkunskomponenten L-Carnitin in seiner reinsten Form (Carnipure™), Grüntee-Extrakt und Koffein. L-Carnitin ist ein Molekül, welches im Energiestoffwechsel eine tragende Rolle spielt. Unser Grüntee-Extrakt enthält den sekundären Pflanzenstoff Epigallokatechingallat (EGCG) in hoher Konzentration. Dieser ist für seine vielfältigen, positiven Wirkungen auf Körper und Geist bekannt. Das Koffein erhöht deine Leistungsfähigkeit, Wachheit und Aufmerksamkeit. Bei der Produktherstellung mischen wir alle Komponenten mit Wasser und natürlichem Schwarzteekonzentrat. Aromatisiert ist der Shaper mit natürlichen Aromen aus Schweizer Herstellung und Schweizer Minz-Extrakt. Der Verzicht auf anorganische Säuren und die schonende Erhitzung machen den Activator besonders bekömmlich.

Einsatzbereich:
Der Shaper bereitet dich ganzheitlich auf Situationen vor, in denen deine volle Aufmerksamkeit gefrat ist und in welchen du Leistung erbringen musst. Die synergistische Nährstoffmischung ist darauf ausgelegt, deine Body & Mind Balance zu fördern. Tipp: Der Shaper schmeckt am besten gekühlt.

Portionierung:
Pro 250 ml sind 80 mg Koffein enthalten. Das entspricht dem Koffeingehalt einer Tasse Kaffee oder eines Energydrinks. Zusätzlich enthält der Shaper die maximal erlaubten Tagesdosen EGCG und L-Carnitin. Deshalb solltest du maximal eine Flasche pro Tag konsumieren.

1
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular